KLIMA.PROFIT

Beratungsprozess für Unternehmen in NRW zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Rückblick

Der 27. März 2023 stand ganz im Zeichen der Klimaresilienz! Im Umweltministerium in Düsseldorf veranstaltete das Netzwerk Klimaanpassung und Unternehmen.NRW zum ersten Mal eine Fachkonferenz zum Thema Klimaresilienz. Um auf die Verkehrsstreik zu reagieren wurde die Veranstaltung hybrid angeboten, so dass sich Menschen im Livestream dazu schalten konnten.

Eine Fachsession widmete sich dabei am Nachmittag dem KLIMA.PROFIT Beratungsprozess. Dr. Eimer präsentierte den allgemeinen Prozess; Frau Isabella Winkler vom BEW – Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH beantwortete zudem Fragen zur KLIMA.PROFIT Fortbildung.

Forum Klimaresilienz NRW 2023, Fachsession: KLIMA.PROFIT

Anschließen formten sich drei Kleingruppen, die zusammen den KLIMA.PROFIT Beratungsprozess diskutierten:

Unternehmer:innen tauschten sich zu ihren Erwartungen und Wünsche an dem Prozess aus. Eine Erkenntnis lautete, dass fehlendes Wissen und Unsicherheiten rund um Klimafolgenanpassung die Teilnahme am KLIMA.PROFIT Prozess als ein hohes Investment erscheinen lassen. Entsprechend hoch und vielfältig sind aber auch die Hoffnungen, die Unternehmer:innen in den Prozess setzen, z.B. hinsichtlich der Verwertbarkeit der Ergebnisse für verschiedene Zwecke (Nachhaltigkeits-Berichterstattung, Anwendung der EU-Taxonomie).

Kommunale Vertreter:innen debattierten Ziele und Hindernisse des KLIMA.PROFIT Prozesses. Als ein Ergebnis kristallisierte sich heraus, dass der Kontakt von Unternehmen zu Kommunen oft von Vorurteilen geprägt ist. Um diese auszuhebeln sei eine frühzeitigere Einbindung, z.B. bei Bauvorhaben, nötig,  sowie eine offene Kommunikation die Interessen, Zuständigkeiten und Rollen klärt.

Potenzielle Berater:innen diskutierten gemeinsam die Hürden und Erfolgsfaktoren des Beratungsprozesses. Als einen zentralen Erfolgsfaktor wurde eine „Beraterpersönlichkeit“ identifiziert: Berater:innen sollten Generalist:in mit Moderationsfähigkeiten sein, die Unternehmen aus verschiedensten Branchen und Größen auf Augenhöhe begegnen können. Um dies zu gewährleisten, bedarf es einer hohen Ausbildungsqualität sowie guter Tools, wie z.B. Maßnahmenportfolios.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer:innen für die angeregten und anregenden Gespräche, aus denen wir uns viel Gedankenstoff mitnehmen konnten!

Fachsession-Programm

27.3.2023 – Raum Kantine (Sockelgeschoss)

 

Kooperationspartner:in

BEW – Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Moderation:

Referent:in:

  • Isabella Winkler, BEW – Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Der Klimawandel stellt eine große Herausforderung für die Wirtschaft dar. Mit dem KLIMA.PROFIT Beratungsprozess wird Unternehmen das notwendige Wissen und geeignete Werkzeuge an die Hand gegeben, um den eigenen Betrieb langfristig vor Klimawandelfolgen zu schützen. Mit dem modular aufgebauten Beratungsprozess KLIMA.PROFIT unterstützten geschulte Berater:innen Unternehmen auf ihrem Weg in die Klimaresilienz. Die Laufzeit der Beratung beträgt im Regelfall 10 Monate und umfasst mehrere Online-Veranstaltungen, individuelle Beratungsgespräche und einen Unternehmensrundgang vor Ort.  

Ziel der Fachsession ist die Vorstellung und der Austausch zum Beratungsprozess, der aktuell im Rahmen eines durch das Land NRW kofinanzierten Modellvorhabens ausentwickelt wird. Koordiniert wird KLIMA.PROFIT auf kommunaler Ebene durch die jeweiligen wirtschaftsnahen Verwaltungsbereiche wie beispielsweise lokale Wirtschaftsförderungen. Es ist geplant, den KLIMA.PROFIT Prozess ab 2024 in einem RollOut-Verfahren in ganz Nordrhein-Westfalen anzubieten.  

Nach fachlichen Impulsen stellen wir Ihre perspektivische Sichtweise auf den Beratungsprozess in den Fokus und gehen mit Ihnen in den Austausch, ob als vom Klimawandel betroffenes Unternehmen, als Berater:in im Umweltbereich oder als Interessensvertreter:in der Wirtschaft oder der öffentlichen Verwaltung. 

Inhalt Dauer Referent:in
Agenda und Einführung in die Session  5 min Dr. Ulrich Eimer,
Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW
 
Input 

  • Vorstellung KLIMA.PROFT Beratungsprozess 
    Vom Modellprojekt zum Roll-Out in NRW
15 min Dr. Ulrich Eimer,
Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW / EPC gGmbH
  
  • Vorstellung der Berater:innen-Schulung
    Frühjahr/Sommer 2023 – Erste Berater:innen Schulung für KLIMA.PROFIT
10 min Isabella Winkler,
BEW – Fortbildungseinrichtung des Landes NRW 
Interaktiver Teil – Diskussion an drei Thementischen 

  • Unternehmen diskutieren zu deren Bedarfen und Wünschen an den KLIMA.PROFIT Prozess 
  • Vertreter:innen aus der Verwaltung der Kreise, Kommunen und weiteren öffentlichen Institutionen gehen in den Austausch zur Prozessoptimierung an der Schnittstelle Verwaltung – Unternehmen – Beratung 
  • Potenzielle Berater:innen diskutieren F&A zu den Inhalten des Schulungsprozesses aus der Sicht der fachlichen Spezialisten aus dem Umweltbereich 
40 min Tischmoderationen: 

Dr. Ulrich Eimer
Nadine Rädel
Vera Bartolović 
Dipl.-Ing. Jens Hasse
Karen Busche

Vorstellung der Gruppenergebnisse  15 min
Zusammenfassung und Verabschiedung  5 min
PROGRAMM

5 min

Agenda und Einführung in die Session

Dr. Ulrich Eimer, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW 

25 min

Input

  • Vorstellung KLIMA.PROFT Beratungsprozess 
    Vom Modellprojekt zum Roll-Out in NRW

Dr. Ulrich Eimer, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW / EPC gGmbH  

  • Vorstellung der Berater:innen-Schulung
    Frühjahr/Sommer 2023 – Erste Berater:innen Schulung für KLIMA.PROFIT

Isabella Winkler, BEW – Fortbildungseinrichtung des Landes NRW 

40 min

Interaktiver Teil – Diskussion an drei Thementischen

  • Unternehmen diskutieren zu deren Bedarfen und Wünschen an den KLIMA.PROFIT Prozess 
  • Vertreter:innen aus der Verwaltung der Kreise, Kommunen und weiteren öffentlichen Institutionen gehen in den Austausch zur Prozessoptimierung an der Schnittstelle Verwaltung – Unternehmen – Beratung 
  • Potenzielle Berater:innen diskutieren F&A zu den Inhalten des Schulungsprozesses aus der Sicht der fachlichen Spezialisten aus dem Umweltbereich 

Tischmoderationen: 

Dr. Ulrich Eimer
Nadine Rädel
Vera Bartolović 
Dipl.-Ing. Jens Hasse
Karen Busche

15 min

Vorstellung der Gruppenergebnisse 

5 min

Zusammenfassung und Verabschiedung 

Übersicht der Fachsessions

Handwerk macht Klimaanpassung

Sichere Leitplanken für die Ausführung und gute Governance vor Ort

Moderation:  

  • Dajana Davidovic, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW  

Referent:innen:

  • Prof. Dr. Hans Jörg Hennecke, Geschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf und Hauptgeschäftsführer von HANDWERK.NRW 
  • Elke Cardeneo, Koordination Klimaanpassung, Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz 
  • Karl Jänike, Stellvertretender Geschäftsführer Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e. V. (VGL NRW) 
  • Joachim Decker, Handwerkskammer Köln  

Klima trifft auf Lieferkette

Risiken verstehen und Resilienz erhöhen

Moderation:  

  • Dr. Roxana Leitold, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW  

Referent:innen: 

  • Michael Koch, Fachbereichsleiter Risikomanagement bei der PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG  
  • Nina Schneider, Projektmanagerin für Water Stewardship bei WWF Deutschland

Naturbasierte Lösungen als Systemansätze

Klimaschutz und Klimaanpassung gemeinsam angehen

Moderation:  

  • Lukas Eiserbeck, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW  

Referent:innen:  

  • Dr. Alexandra Dehnhardt, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
  • Alexander Klinke, Julius Klinke GmbH
  • Peter Küsters, Greenpass GmbH 

KLIMA.PROFIT

Beratungsprozess für Unternehmen in NRW zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Moderation:  

  • Dr. Ulrich Eimer, Vera Bartolovic, Nadine Rädel und Anouk Andre, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW
  • Dipl.-Ing. Jens Hasse, Difu – Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
  • Karen Busche, Difu – Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Referent:in:

  • Isabella Winkler, BEW – Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Handwerk macht Klimaanpassung​

Sichere Leitplanken für die Ausführung und gute Governance vor Ort​

Moderation:  

  • Dajana Davidovic, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW  ​​

Referent:innen:

  • Prof. Dr. Hans Jörg Hennecke, Geschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf und Hauptgeschäftsführer von HANDWERK.NRW 
  • Elke Cardeneo, Koordination Klimaanpassung, Landeshauptstadt Düsseldorf, Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz 
  • Karl Jänike, Stellvertretender Geschäftsführer Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e. V. (VGL NRW) 
  • Joachim Decker, Handwerkskammer Köln

Weitere Informationen

Klima trifft auf Lieferkette​

Risiken verstehen und Resilienz erhöhen

Moderation:  

  • Dr. Roxana Leitold, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW  

Referent:innen: 

  • Michael Koch, Fachbereichsleiter Risikomanagement bei der PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG  
  • Nina Schneider, Projektmanagerin für Water Stewardship bei WWF Deutschland

Naturbasierte Lösungen als Systemansätze

Klimaschutz und Klimaanpassung gemeinsam angehen

Moderation:  

  • Lukas Eiserbeck, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW

Referent:innen:  

  • Dr. Alexandra Dehnhardt, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung
  • Alexander Klinke, Julius Klinke GmbH
  • Peter Küsters, Greenpass GmbH

KLIMA.PROFIT

Beratungsprozess für Unternehmen in NRW zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels

Moderation:  

  • Dr. Ulrich Eimer, Vera Bartolovic, Nadine Rädel und Anouk Andre, Netzwerk Klimaanpassung & Unternehmen.NRW
  • Dipl.-Ing. Jens Hasse, Difu – Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
  • Karen Busche, Difu – Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH

Referent:in:

  • Isabella Winkler, BEW – Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft gGmbH

Wie können wir Ihnen helfen?

Wie können wir Ihnen helfen?